Your browser does not support JavaScript!

[ login ]
   
background image background image background image
fulls

GOTTESMUTTER «PANAGIA EKATONTAPYLIANI»

Es handelt sich hier um die populärste Sehenswürdigkeit auf Paros und um eines der bedeutendsten frühchristlichen Monumente Griechenlands. Der Legende nach soll die Kirche als Weihgeschenk von der Heiligen Helena «Agia Eleni» nach dem Auffinden des Heiligen Kreuzes gestiftet und vom Heiligen Konstantin erbaut worden sein, während Änderungen an der Kirche in der Zeit des Justinian vorgenommen wurden. Bei der Hauptkirche handelt es sich um eine dreischiffige Kreuzbasilika und das Kirchenfest wird am Tag der Entschlafung Mariä am 15. August gefeiert.  Tel. +30 22840 21243  
map

Agios Ioannis Detis

Der Ortsname Agios Ioannis wird seit 1530 erwähnt. Auf den russischen Landkarten von 1770-74 wird auch der Name «Detis» (frei übersetzt Jemand der etwa anbindet oder befestigt) erwähnt. Der Name Detis rührt vom sicheren Anlegen der Schiffe in der natürlichen Bucht, während der Arzt und Volkskundler Othon Kaparis die Version unterstützt dass der Heilige hier die Malaria unter welcher viele Einwohner von Naousa zwischen dem 18. und 19. Jh. litten heilte also «unterband». Der Kirchenfeiertag des Heiligen Agios Ioannis Detis steht am 29. August an.     
map
[ calendar ]
August  2019
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
<< >>
[ myaegean ]
EU
Co-financed by Greece and the European Union - European Regional Development Fund
ESPA