Your browser does not support JavaScript!

[ login ]
   
background image background image background image
fulls

Potamos

Die Siedlung ist in einer Schlucht erbaut und hat mehrere in den Felsen eingebaute Häuser aufzuweisen. Sehenswert sind hier die Kirchen des Agios Dimitrios und die Marienkirche „Panagia Giatrissa“ – die Ärztin wie sie von den Einwohnern genannt wird.   
map

Kera

Die Siedlung wird auch Keradiana genannt und befindet sich südöstlich von Manola, hoch oben auf einem Felsen mit berauschend schönem Blick über die „alte“ Palaia und die „neue“ Nea Kameni. Der Aufstieg zur Kapelle des Profitis Ilias auf 270 m Höhe ist sicherlich lohnenswert.    Info        Der alte Hafen von Thirasia ist Korfos, wo sich die Fischtavernen befinden und  die Boote anlegen die Ausflüge von  Athinios zum Vulkan anbieten.  
map

Manolas

Es handelt sich um die Hauptstadt von Thirasia, die am Kraterrand erbaut wurde. Hier findet man wunderschöne kleine Gässchen, einen kleinen Tante-Emma- Laden und besonders erwähnt werden sollte die 1874 erbaute Kirche des Agios Konstantinos. 
map

Agrilia

Es war bis 1928 die älteste und größte Siedlung der Insel. Die Siedlung ist sicherlich eine Erkundungstour wert um sich die, in den Felsen eingebauten, Häuser und die alten Weinkellereien anzusehen. Am Siedlungseingang wurde im Jahre 1887 die Kirche der Gottesmutter „Mariä Tempelgang“ (Panagia ton Eisodion) oder auch Langadiou genannt, erbaut. 
map

Riva

Hier befindet sich der Hafen von Thirasia. Direkt über dem Hafen wurde die Kapelle der Agia Eirini (Santa Irene) erbaut. Nach einer Auslegung verdankt die Insel Santorin dieser Kapelle ihren Namen. 
map
[ calendar ]
September  2019
Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30
<< >>
[ myaegean ]
EU
Co-financed by Greece and the European Union - European Regional Development Fund
ESPA